alt
alt
Berlin
alt
Berlin Art at Site www.berlinkunst.info Karol Broniatowski	Mahnmal
Artist:
Title:
Year:
Adress:
Website:

Karol Broniatowski

Mahnmal

1991
Kurfürstendamm 116
Website
www.wikipedia.org:
An der Rampe zum Güterbahnhof wurde auf Initiative des damaligen Bezirks Wilmersdorf am 18. Oktober 1991 ein von dem polnischen Künstler Karol Broniatowski geschaffenes Mahnmal enthüllt. Es besteht aus einer Betonmauer mit Negativabdrücken menschlicher Körper und einer erläuternden Bronzetafel. Neben der Deportation mit der Eisenbahn thematisiert es die zahllosen Märsche von den Berliner Zwischenlagern zu den Deportationsbahnhöfen.
Karol Broniatowski (* 23. April 1945 in ?ód?) ist ein polnischer Bildhauer, der in Berlin lebt und arbeitet. Im Zentrum seiner Arbeit steht das Spiel mit der Figur. Die schreitende Figur ist seit den Kouroi der Antike und den Statuen in Ägypten Thema der Bildhauerei. Broniatowski antwortet auf diese Tradition aus Stein und Bronze mit schreitenden Figuren aus Zeitungspapier. Lebensgroße männliche und weibliche Akte fertigt er aus Zeitungen und arrangiert sie zu unterschiedlichen Environments. Er stellt sie zu Gruppen zusammen und lässt sie von der Decke herab durch Räume laufen."
Broniatowski beteiligt sich an einer Reihe von Wettbewerben für Denkmäler und gestaltet Skulpturen im öffentlichen Raum. Sein wichtigstes Denkmal ist 1991 das „Mahnmal für die Deportierten Juden Berlins am Bahnhof Grunewald“ In den 20 m langen Betonblock lässt Broniatowski die Hohlformen menschlicher Figuren ein und macht deren Verlust als Schatten sichtbar.
Translation:
www.wikipedia.org:
On the ramp leading to the freight station was at the initiative of the then district Wilmersdorf on October 18, 1991 revealed a created by the Polish artist Karol Broniatowski memorial. It consists of a concrete wall with negative imprints of human bodies and an illustrative bronze plaque. In addition to the deportation by train, it focuses on the countless marches from the camps to the deportation of Berlin between stations.
Karol Broniatowski (* April 23, 1945 in Łódź) is a Polish sculptor who lives and works in Berlin. Central to his work is the game with the figure. The border character is in Egypt theme of sculpture since the Kouroi antiquity and the statues. Broniatowski responds to this tradition of stone and bronze with border characters from newsprint. Life-size male and female acts he made of newspapers and arranges them in different environments. He puts together into groups and let them run down by rooms from the ceiling.
Broniatowski participates in a series of competitions for Monuments and designed sculptures in public spaces. Its main monument is 1991, the "memorial to the deported Jews of Berlin at Grunewald station" In the 20 m long concrete block Broniatowski leaves a hollow forms of human figures and makes their loss as a visible shadow.